Tag der Deutschen Einheit

Pähle: Idealer Tag, um im Rückblick und für die Zukunft die Lebensleistung der Menschen in den Mittelpunkt zu rücken

3. Oktober 2021

Am heutigen Sonntag fand der Festakt zum Tag der Deutschen Einheit in Halle (Saale) statt. Katja Pähle, Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion dazu: „Wenn wir heute zum 31. Mal den Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung feiern, bedeutet das zum einen den Blick zurück: In drei bewegten Jahrzehnten ist zusammengewachsen, was zusammengehört. Bei allen Schwierigkeiten, die mit dieser umfassenden Transformation verbunden waren und sind, macht es mich glücklich, dass heute Menschen aus ganz Deutschland in meiner Heimatstadt Halle zusammenkommen, um das Erbe der Friedlichen Revolution feiern.

Der Tag der Deutschen Einheit ist zum anderen auch immer wieder Anlass, miteinander darüber ins Gespräch zu kommen, was noch angepackt werden muss, um gleichwertige Lebensverhältnisse zu erreichen und das Leben der Menschen in ganz Deutschland zu verbessern. Es ist ein idealer Tag, um im Rückblick und für die Zukunft die Lebensleistung der Menschen in den Mittelpunkt zu rücken. Bei der anstehenden Regierungsbildung auf Bundebene müssen deshalb Nägel mit Köpfen gemacht werden – sei es bei der Sicherung von Rentengerechtigkeit für Leistungen der Vergangenheit oder der fairen Bezahlung von Arbeit. Dass jede und jeder dritte Ostdeutsche von zwölf Euro Mindestlohn profitieren würde, macht deutlich, wie dringlich sozialdemokratische Ideen für mehr Respekt das künftige Regierungshandeln bestimmen sollten. Nur so ist auch gesichert, dass in der Arbeits- und Wirtschaftspolitik mehr tarifgebundene Arbeitsplätze und Investitionen der Maßstab sind.“